Amoklauf in Schwalmtal

In Schwalmtal hat ein 71jähriger Rentner 3 Menschen erschossen.

Welche Begründung haben wir denn heute? Killerspiele? Wohl eher nicht, wa? Verbieten wir jetzt den Musikantenstadl? Wohl eher nicht, wa! Wäre ja auch Quatsch…

Private Waffen sind nach wie vor das Problem!

Nur aus meinen kalten toten Händen…

Im kalifornischen Bakersfield hat eine Dreijährige versehentlich ihren zweijährigen Bruder erschossen. Die Waffe lag im Schlafzimmer der Eltern – offenbar ungesichert und durchgeladen.
Quelle: SPON

So viel zum Thema Waffen in Privatbesitz… Ist mir schlecht!

Warum Paintball verboten werden soll – eine Theorie

Über den Witz, mit dem verschärften Waffengesetz, dass nicht Waffen, sondern Paintball verboten werden soll, reift in meinem Schädel so langsam eine Theorie.

Als Ausgleich, für die entsetzliche Verschärfung des Waffenrechts, wird mal eben die Konkurrenz platt gemacht. Wer Paintball spielt, kauft eben keine richtigen Knarren.

Unter dem Dach des einflussreichen Bundes Deutscher Sportschützen (BDS) wird in Deutschland das sogenannte IPSC-Schießen organisiert. Bei dieser Sportart geht es darum, mit großkalibrigen Waffen möglichst schnell und zielsicher dynamische Ziele zu treffen. Otto Obermeyer, ein ehemaliger Präsident des BDS, beschreibt diese Sportart folgendermaßen: „Für mich ist das reines Kampfschießen, was hier gemacht wird, unter dem Deckmantel des Sportschießens.”
Quelle: Spiegelfechter

Meine Fresse, sind wir von einem Haufen inkompetenter, korrupter, dummer, verlogener Politiker regiert!

Man kann gar nicht so viel fressen, wie man kotzen möchte!

Hauptsache irgendwas verboten

Die Bundesregierung sah sich letzten Endes doch gezwungen, etwas am Waffengesetz zu drehen. Das ist per se erstmal völlig richtig. Es gibt viel zu viele Waffen in deutschen Haushalten.

Also alles gut?

Natürlich nicht! Anstatt sich mit der Waffenlobby anzulegen, verbieten die jetzt Gotcha und die Laserdrome Spiele. Begründung: Diese Spiele simulieren das Töten.

Die Hauptsache, irgendwas verboten…

Hoffentlich kommen die nicht noch auf den Trichter, Cowboy und Indianer oder Räuber und Gendarm zu verbieten. Oder die ganzen Supersoakers und Wasserspritzpistolen, mit den die Kiddies bei mir im Garten das Töten simulieren.

…wobei… ruhiger wärs dann ja.

via Nerdcore

Familienmord mit (schon wieder) Sportwaffen

Ich habe gerade eben auf WDR5 gehört, dass der Familienmord von Eislingen aufgeklärt wurde. Die Tatwaffen waren Sportwaffen, geklaut aus einem Schützenverein.

Merkste was? Nee? Dann werde einfach Politiker. Die Qualifikation hast du…

Die Hauptsache, “Killerspiele” verbieten…

Sportwaffe für Mord benutzt. …schon wieder

In Harmstorf bei Hamburg hat ein Mann seine getrennt lebende Frau erschossen. So weit, so schlecht…

Es handelte sich bei der Waffe um eine eingetragene Sportwaffe. Der Mann war als Sportschütze aktiv.

Wie viele Menschen müssen noch sterben, bevor endlich alle Waffen in Privatbesitz verboten werden. Sollen die Schützenvereinsmeier die Knarren doch im Save im Club lassen. Aber Killerspiele sind sicherlich viel schlimmer…

via Netzzeitung

Amoklauf in Landshut

Der BR berichtete:

Der 60-jährige Täter war Mitglied in einem Schützenverein. Er besaß insgesamt drei Waffen…

OK, ob der Mann “Killerspiele” spielte, ist wohl noch nicht gänzlich geklärt. Im Schützenverein war er jedoch und Waffen hatte er zu Hause. Warum zum Geier stellt diesen Zusammenhang (Waffen und Amokläufe) keiner unserer Politiker her? Das ist doch der am nächsten liegende. Angst vor der Waffenlobby? Ist die tatsächlich so stark in Deutschland?

btw… in Bayern fordert Justizministerin Beate Merk (CSU) schärfere Sicherheitsmaßnahmen in den Gerichtsgebäuden, anstatt ein Waffenverbot!?!

via Reizzentrum