Hauptsache irgendwas verboten

Die Bundesregierung sah sich letzten Endes doch gezwungen, etwas am Waffengesetz zu drehen. Das ist per se erstmal völlig richtig. Es gibt viel zu viele Waffen in deutschen Haushalten.

Also alles gut?

Natürlich nicht! Anstatt sich mit der Waffenlobby anzulegen, verbieten die jetzt Gotcha und die Laserdrome Spiele. Begründung: Diese Spiele simulieren das Töten.

Die Hauptsache, irgendwas verboten…

Hoffentlich kommen die nicht noch auf den Trichter, Cowboy und Indianer oder Räuber und Gendarm zu verbieten. Oder die ganzen Supersoakers und Wasserspritzpistolen, mit den die Kiddies bei mir im Garten das Töten simulieren.

…wobei… ruhiger wärs dann ja.

via Nerdcore

Verleger fordern Bestandsgarantie für “Kulturgut Zeitung”

Ich oute mich hier mal als Zeitungsleser. Ich bin Abonnent einer großen Tageszeitung. Manchmal frage ich mich inzwischen warum (das Internet bietet Information genug), aber noch mag ich es doch, am Wochenende beim Frühstück Zeitung zu lesen.

Wenn aber die Zeit für ein bestimmtes Medium vorbei ist, ist sie vorbei. Dann ist es auch mit Forderungen nach Bestandsgarantien nicht zu retten. Mit mehr Qualität schon, aber das ist eine andere Geschichte. Außerdem frage ich mich ernsthaft, wie eine solche Bestandsgarantie aussehen soll. Zwangsabo für jeden Bürger? So eine Art GEZ für Zeitungen?

Die dreizehn Lügen der Zensursula

Der Netzaktivist Lutz Donnerhacke hat die Aussagen von Zensursula von der Leyen auseinander genommen und eine Liste mit den 13 Lügen zur “Notwendigkeit von Zensurmaßnahmen gegen die Dokumentation von Kindesmißhandlungen” aufgesetzt.

Wirklich beängstigend ist, dass die tatsächlichen Kinderpornoseiten in Deutschland nicht abgeschaltet werden, scheinbar nur um die Zensur begründen und durchsetzen zu können.

via Fefes Blog

Bad Bank vs Good Bank

Wie hier schon letztens geschrieben, plant Steinbrück die Schaffung einer Bad Bank. Ebender Steinbrück, der noch im Januar zur Gründung von Bad Banks sagte: “Man würde uns für verrückt erklären“. Recht hat er!

Es gibt aber eine Alternative und die klingt besser, nämlich nicht nach “der Steuerzahler wirds schon richten”: Die Good Bank Lösung

via SZenso

Zensursula

zensursula_01

Jetzt brauche ich nur noch jemanden der ein WordPress Plugin, wie das Schäuble Ding, für die andere Ecke programmiert.

via netzpolitik.org

Bad Bank jetzt! …denn der Steuerzahler hat’s ja dicke.

Steinbrück liebäugelt nun doch mit der Schaffung einer Bad Bank. Diese soll mit 200 Mrd. € den Banken ihre faulen Kredite abnehmen.

Großartig! Ich bin begeistert. Es kann ja nicht sein, dass die Banken für ihre Fehler auch noch selbst gerade stehen müssen! Außerdem haben wir doch Geld wie Heu. Woher? Na der Steuerzahler (also ich und Du) hats doch dicke! So lange er privat für sein Alter vorsorgen kann, scheint es ihm doch nicht so schlecht zu gehen. Dass zukünftige Generationen die Suppe auslöffeln müssen, ist ein Problem sagst Du? Ist doch egal. Das fängt doch frühestens in der nächsten Legislaturperiode an. Und das ist doch nicht jetzt!

Meine Fresse!

via Netzzeitung