Links (03.08.2009)

Es wird langsam Zeit, Zensursula als Anwärterin des Walter-Ulbricht-Preises für geheuchelte Unschuld ins Auge zu fassen.

– B.L.O.G.: Niemand hat die Absicht, Meinungen zu zensieren

.

Ich freue mich schon auf den Tag, an dem mein Kind mich fragt: “Wann bekomme ich endlich mein Auto!” und ich ohne schlechtes Gewissen antworten kann: “Dein Auto hast du doch schon, es fährt nur dein Bänker!”.

– SZenso: Boni für die Bänker!

.

Ich werde so langsam das Gefühl nicht los, dass wir unseren Altvorderen unrecht tun. Immer wieder hört man: Die haben nichts gegen Hitler unternommen, die haben alle Mitschuld. Alle Deutschen werden (wurden) unter Generalverdacht gestellt.

– Reizzentrum: Lehrstunde: Wie es zur Machtübernahme im Dritten Reich kommen konnte

Von den Russen lernen, heißt ähh… na weeß ooch nich, wa…

Ein russischer Verwaltungspolitiker hat (laut SPON) seinen untergebenen Beamten verboten, das böse Wort “Finanzkrise” in den Mund zu nehmen. Wenn niemand sagt, dass Krise ist, ist auch keine da, oder was?

Das erinnert mich fatal an das Internet Stop Schild von Frau von der Leyen. Richtig dumme Idee, bringt gar nix!

Die Bankenrettung ist im Wesentlichen so einigermaßen gelungen

Die
Bankenrettung ist im Wesentlichen so einigermaßen gelungen
Angela Merkel

Ich hau mich weg!

Was will uns Angie eigentlich mit diesem Satz sagen? Dass die Bankenrettung (natürlich auf unsere Kosten, wir geben doch gern) im Wesentlichen (also doch noch nicht wirklich) gelungen ist? Oder dass sie “so einigermaßen” gelungen ist? Klingt irgendwie nach “meistens fast immer”… Eventuell helfen Deutschstunden. Dass dieser Satz Absicht war, um später zurück rudern zu können, halte ich für ausgeschlossen. Da gibt es “schönere” Polit-Floskeln.

Die „giftigen Papiere“ werden die Steuerzahler nicht belasten

Bezüglich der geplanten Bad Bank sagte Steinbrück:

Die giftigen Papiere werden die Steuerzahler nicht belasten.

Wetten doch!

via FAZ.NET

Bad Bank vs Good Bank

Wie hier schon letztens geschrieben, plant Steinbrück die Schaffung einer Bad Bank. Ebender Steinbrück, der noch im Januar zur Gründung von Bad Banks sagte: “Man würde uns für verrückt erklären“. Recht hat er!

Es gibt aber eine Alternative und die klingt besser, nämlich nicht nach “der Steuerzahler wirds schon richten”: Die Good Bank Lösung

via SZenso

Die Glaskugel ist wohl trübe dieses Jahr…

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) gibt dieses Jahr keine Konjunktur Prognose für 2010 heraus.

Ich sage schon seit Jahren, dass deren Glaskugel offensichtlich kaputt sein muss. Oder kann sich irgendwer erinnern, dass die Prognosen vom DIW eingetroffen wären? Ich höre immer nur “überraschen gestiegen” oder “völlig unerwartet gefallen”.

Besonders witzig ist die Erklärung für diese Maßnahme:

Die Branche befinde sich in einem “Erklärungsnotstand”
Quelle: SPON

Vielleicht sollte das DIW es zur Abwechslung mal mit einem anderen Orakel versuchen…

Bad Bank jetzt! …denn der Steuerzahler hat’s ja dicke.

Steinbrück liebäugelt nun doch mit der Schaffung einer Bad Bank. Diese soll mit 200 Mrd. € den Banken ihre faulen Kredite abnehmen.

Großartig! Ich bin begeistert. Es kann ja nicht sein, dass die Banken für ihre Fehler auch noch selbst gerade stehen müssen! Außerdem haben wir doch Geld wie Heu. Woher? Na der Steuerzahler (also ich und Du) hats doch dicke! So lange er privat für sein Alter vorsorgen kann, scheint es ihm doch nicht so schlecht zu gehen. Dass zukünftige Generationen die Suppe auslöffeln müssen, ist ein Problem sagst Du? Ist doch egal. Das fängt doch frühestens in der nächsten Legislaturperiode an. Und das ist doch nicht jetzt!

Meine Fresse!

via Netzzeitung

Was passiert nach der Krise?

Eine wirklich interessante Diskussion ist beim Spiegelfechter im Gange.

Update: Leider ist die Diskussion dort mittlerweile völlig von Thema abgekommen und auf das übliche “früher war alles viel besser – nein war es nicht” Niveau abgesunken.

Schade eigentlich, aber es scheint im Internet nicht möglich zu sein, ohne Trolle Argumente austauschen zu können.